20 Jahre Villa Auenwald

  • 01.04.2020

Wir hatten so viel für den 01.04.2020 geplant.

Vor zwanzig Jahren eröffnete die Villa Auenwald ihre Tore für Senioren, die nicht mehr allein zu Hause wohnen können und Hilfe bedürfen. Die Villa Auenwald hat in diesen Jahren schon so viele Höhen und Tiefen erlebt und jetzt diese Ausnahmesituation.

Angedacht war eine Eröffnung mit geladenen Gästen wie unserer Geschäftsführung, Ärzten und weiteren Kooperationspartnern. Zum Nachmittag planten wir gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern bei Kaffee, Kuchen und Sekt zu feiern. Wir freuten uns so auf Frau Anne Farl, die den Parkettsaal wieder in perfekte Stimmung gebracht hätte. Die hauseigene Küche hat dabei Köstlichkeiten zum Abendbrot geplant. Am Abend wollten wir dann unseren Mitarbeitern danke sagen mit einem Buffett und einem DJ. Doch dann kam alles anderes.

Aber irgendwie wollten wir das Jubiläum nicht so klanglos an uns vorbeiziehen lassen. So haben wir Frau Farl gefragt, ob sie spontan ein Balkonkonzert abhalten würde. Sie musste bei der Anfrage herzhaft lachen und freute sich über die Zusage, da alle anderen Pflegeeinrichtung abgesagt haben.

Wie haben wir uns das Event vorgestellt?

Wir durften auf Grund der Ausgangsbeschränkungen nicht im Parkettsaal feiern. Mehr als zwei Personen in familiärem Umfeld durften nicht zusammen sein. Daher sollten alle Bewohnerinnen und Bewohner in ihren Zimmern bleiben und Frau Farl unten vorm Haus die Musik spielen. Erst auf der einen Seite, dann auf der anderen.
Nach vielen Telefonaten mit dem Ordnungsamt und dem Gesundheitsamt (und einem schmunzeln am Telefon) hatten wir die Genehmigung für unser Balkonkonzert. Problem war noch, dass auf der rechten Seite das Grundstück so schmal ist. Aber unsere Grundstücksnachbarin stellte nach einer Anfrage ihr Grundstück zur Verfügung. So konnten die Bewohnerinnen und Bewohner auch auf dieser Seite unsere Anne Farl und unseren Einrichtungsleiter als Animateur sehen.

                  

Die Mitarbeiter organisierten die Balkonfeier auf den Wohnbereichen und schoben unsere Senioren ans Fenster.

Vielen hat es gefallen und wir haben schöne, liebevolle und sehr positive Rückmeldungen erhalten. Danke für das Danke.

Aber auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen nicht zu kurz.
Unser Haustechniker stellte sich an den Grill und versorgte das Personal mit Bratwürsten und Steaks. Immer in kleinen Gruppen kamen die Mitarbeiter zum Mittag. Ein Gläschen Sekt rundete das Jubiläum ab.

 

Wir als Leitungsteam bedanken uns bei allen Mitarbeitern für die ausgelassene Stimmung und die Mithilfe beim Balkonkonzert.

Ihr Leitungsteam – Frances Fricke und Carsten Mühlfriedel

Zurück