Neues aus der Villa Auenwald

  • 30.03.2020

Liebe Angehörige und liebe Interessenten,

auch heute möchten wir uns wieder an Sie wenden. All unseren Bewohnerinnen und Bewohnern geht es gut.
Glücklich können wir sagen, dass wir bisher keinen Corona-Virus bei uns in der Einrichtung haben. Schon zeitig haben wir mit stringenten Maßnahmen begonnen und korrigieren immer wieder die Maßnahmen zum Schutz unserer Senioren.
Mittlerweile haben fast alle eine Kommunikationsform gefunden. Sprechen Sie uns weiterhin an, wenn wir sie dabei unterstützen können.
Mit ein paar Bilder möchten wir sie auch davon überzeugen, dass den Bewohnern gut geht.

           

Auch heute möchten wir Sie wieder über Veränderungen informieren.

Läuft die Betreuung durch die Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie wieder?

Ja. Wir haben uns dazu entschlossen, unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen medizinisch indizierte Behandlungen fortzuführen. Die externen Mitarbeiter sind geschult und halten alle Sicherheitsmaßnahmen ein.

Öffnet der Friseur wieder?

Aktuell nein. Wir würden es gern, aber die Auflage des Gesundheitsamtes untersagt uns dies.

Findet die Fußpflege statt?

Die medizinische Fußpflege findet seit Anfang letzter Woche wieder statt.

Haben die Bewohnerinnen und Bewohner Abwechselungen?

So gut es geht und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ja. (Schauen sie sich gern den nächsten Beitrag an)

Darf ich Briefe oder Osterpakete schicken?

Ja gern. Wir leiten die Post gern weiter. Hat einer unserer Bewohner Probleme beim Lesen, dann helfen wir gern!

Was geschieht mit der Post, die in der Einrichtung eintrifft?

Sie dürfen die Post gern abholen. Sollte dies nicht möglich sein, leiden wir sie mit einer Gebühr weiter.

Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich gern an uns.

Eine kleine Anmerkung möchten wir noch mit auf dem Weg geben.
Wir sind stolz auf unsere disziplinierten Mitarbeiter und danken auch heute wieder dem gesamten Personal der Villa Auenwald. Täglich bis zu acht Stunden mit Mundschutz zu arbeiten und für alle Bewohner da zu sein, ist nicht einfach. Täglich geben alle ihr Bestes. Freundlich und motiviert betreuen Sie unsere Bewohner.

       

In dieser Zeit möchten wir nicht vergessen, dass wir auch Auszubildende haben, die aktuell nicht in die Schule gehen dürfen. Daher haben wir Freiräume zum Lernen geschaffen. Wir kontrollieren, unterstützen und animieren unsere Auszubildende und wünschen vor allem unser drei Prüfungskandidaten für die bevorstehenden Prüfungen alles Gute.

    

Dies soll es an dieser Stelle gewesen sein.

Bleiben Sie gesund

Ihr Leitungsteam Frances Fricke und Carsten Mühlfriedel

Zurück