Tag der offenen Tür im Senioren-Wohnpark Leipzig - Villa Auenwald

  • 19.03.2019

Der Tag der offenen Tür fand unter dem Motto Demenz statt. Im Gemeindeblatt Böhlitz-Ehrenberg wurde in zwei Ausgaben über die Veranstaltung informiert. Daher nutzten viele die Möglichkeit, die Einrichtung zu besichtigen. Angemeldet und auch ganz spontan fanden sich Interessenten ein. Herr Mühlfriedel, Einrichtungsleiter des Seniorenheim Villa Auenwald, nahm sich die Zeit und führte durch die Einrichtung. Es gab so viele, die die Einrichtung besichtigen wollten, dass alle 30 min Führungen stattfanden. Bei den Rundgängen entdeckte der ein oder andere Interessent bekannte Gesichter aus dem Stadtteil, der Straße oder dem Viertel. Herr Mühlfriedel nahm sich aber auch die Zeit, um Fragen zu beantworten und Interessentenmappen zu besprechen. Viele ältere Senioren und Seniorinnen haben dabei noch ein Bild von Pflegeeinrichtungen mit 8-Bett-Zimmern, kaum Besuchszeiten und keinen Veranstaltungen. Um die Ängste zu nehmen, wurden die Zimmer gezeigt, in die Beschäftigungen hineingeschaut und die Möglichkeit besprochen, einen „Schnuppertag“ zu nutzen. Nach diesem Schnuppertag sind dann die bedenken ganz schnell verflogen.

Der Tag wurde auch genutzt, um über die Erkrankung Demenz zu sprechen. Demenz ist eine Krankheit, von der alle schon einmal etwas gehört haben. Was ist Demenz? Wie verändert es denjenigen, der die Krankheit hat? Und wie gehe ich als Angehöriger damit um?

Filme wie "Honig im Kopf" oder "Das Leuchten der Erinnerung" zeigen eindrucksvoll, wie die Krankheit den Menschen verändert. Sie zeigen aber auch, wie die Angehörigen unter der Last drohen zu zerbrechen.

Mittags wurden alle Mitarbeiter zu einer Schulung in den Parkettsaal eingeladen. Dabei war das Motto nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen. Frau Herrmann, Einrichtungsleitung des Seniorenwohnpark Eutritzscher Markt nahm sich die Zeit, um ihre Erfahrungen als gerontopsychiatrische Fachkraft an die Mitarbeiter weiter zu geben.
 

Am Abend wurden hierzu auch Interessierte Menschen aus Böhlitz-Ehrenberg und Angehörige unserer Bewohnerinnen und Bewohner eingeladen. Auch den Angehörigen gab Frau Herrmann zahlreiche Tipps im Umgang mit Demenz mit auf dem Weg.

   

Wir danken auch noch einmal auf diesem Weg Frau Herrmann, dass sie sich die Zeit genommen hat.
Mitarbeiter, Interessierte und Angehörige bedankten sich gleichermaßen für die gelungene Veranstaltung.

Das Team der Villa Auenwald

Zurück